Home page | Impressum/Datenschutz | Kontakt | Sitemap | Links

Programm

Pre-Kongress 1./ 2. Oktober 2019, Köln

DIENSTAG, 1. Oktober, Köln

Vormittag
09.00 – 13.00 h Sitzungen der AICA-Komitees in der Stiftung Horbach
13.00 – 14.00 h Mittagspause mit Imbiss

Nachmittag
14.00 – 17.00 h Sitzungen der AICA-Komitees in der Stiftung Horbach
Ganztägiges Programm für nicht an den Gremien teilnehmenden Mitgliedern:
Ausflug nach Düsseldorf: K20 / K21 /KAI10

Abend
17.30 – 18.00 h Rathausempfang im Hansasaal
19.00 – 22.30 h Abendberanstaltung mit Preisverleihung im Museum Ludwig
präsentiert von Uta M. Reindl, Vize-Präsidentin der AICA Deutschland
Grußworte
Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig
Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft von Rheinland-Westphalen
Lisbeth Rebollo, Präsidentin der AICA International
Danièle Perrier, Präsidentin der AICA Deutschland
Verleihung des „Prize for Distinguished Art Criticism“ der AICA Intenational
Jürgen Stollhans: „elf 100%“, audiovisuelle Installation
Diewke Boersma & Vanja Smiljanić:
„I don’t think you’re ready for this jelly“, Lecture Performace
Umtrunk im Kino-Foyer


MITTWOCH, 2. Oktober, Köln

Vormittag
09.00 – 12.00 h Vorstandssitzung in der Stiftung Horbach
12.00 – 14.00 h Mittagspause mit Imbiss

Programm für nicht an den Gremien teilnehmende Mitglieder:
Führungen durch Kölner Kunstinstitutionen

Nachmittag
14.00 – 18.00 h Generalversammlung der AICA International in der Aula der Kunsthochschule für Medien (nur für Mitglieder)

18.00 – 19.00 h Zur freien Verfügung

Abend
18.30 – 20.30 h Abendveranstaltung in der Kunsthochschule für medien, Köln
Hans Ulrich Reck, Direktor der Kunsthochschule für Medien, Präludium zum Kongress
Nina Power: Vortrag und anschließendem Gespräch mit Aneta Rostkowska, Leiterin der Temporary Gallery
20.30 – 22.00 h Umtrunk im Studiofoyer

Kongress 3. - 5. Oktober 2019, Berlin

DONNERSTAG, 3. Oktober

Vormittag Transfer von Köln Hbf nach Berlin Hbf
08.44 – 13.09 h ICE 555

Nachmittag
Für Gäste, die in Berlin ankommen:
12:00 – 15.00 Uhr Besichtigung des Hamburger Bahnhofs mit Voranmeldung

Kongresseröffnung im Hamburger Bahnhof, Berlin
15.30 – 16.45 h
Begrüßung
Udo Kittelmann/Dr. Gabriele Knapstein
Audrey Azoulay (tbc), Generaldirektorin der UNESCO,
Schirmherrin des Kongresses
Hortensia Völckers, Künstlerische Direktorin der Kulsturstiftung des Bundes
Lisbeth Rebollo, Präsidentin AICA International
Einführung
Danièle Perrier, Präsidentin AICA Deutschland

Jacques Leenhardt: Zur Geschichte der deutschen AICA

17.00 – 18.15 h Sektion 1
Nuancen des Populismus zwischen Kultur und Politik
Oliver Marchart:
Ana Teixeira Pinto: Social Sadism as Free Speech
Modersation: Jörg Heiser

18.30 – 19.50 h Sektion 2
“Preußen-Komplex”: Das Berliner Humboldt Forum und sein Umfeld
Thomas E. Schmidt: Dekolonisierung und deutsche Kulturpolitik. Warum es so kompliziert ist, Kunst zurückzugeben.
Arlette-Louise Ndakoze:
Susanne Leeb: (tbc)
Modersation: Jörg Heiser

Abend, 20.00 h Bus zum Palais Populaire: Ausstellung und Empfang


FREITAG, 04. Oktober, Berlin, Berlinische Galerie

Vormittag
10.00 – 11.00 h Sektion 3
Kunstkritik im gesellschaftlichen und institutionellen System
Harry Lehmann: Art criticism in times of political polarization
Leena-Maija Rossi: Between benevolent naiveté and populism:
Art institutions in the age of neo-liberalism
Mischa Kuball & Gregor Lersch: Populism vs Democracy and Social Media. And other Disasters.
Moderation: Catrin Lorch

11.10 – 12.10 h Sektion 4
Kunstkritik und Genderproblematik in der Sprache
Kunstkritik als Gestalterin von Öffentlichkeit und Popularität
Paul O’Kane: The Carnival of Popularity – wresting the popular from populism
Franck Hermann Ekra: Sur les ailes de la Liberté. Parcours transafricains, les nouveaux visages de la contestation.
Moderation: Alexander Koch

12.30 – 13.30 h
Kunstkritik und Genderproblematik in der Sprache
Miguel Rivas Venegas: “Yihadismo de Género”: Anti-Feminist Lexical Arsenals of Spanish National-Populism
Belinda Grace Gardner: RE/WRITING HISTORY. Art Criticism as a Vehicle of Change in the Era of #MeToo
Moderation: Elke Buhr

Nachmittag
14.45 – 15.45 h Sektion 6
Politik und Kunst zwischen Avantgarde und Propaganda
Marek Wasilewski: From self-defence to counterattack, how the populists in Poland reclaimed the language of contemporary art
Sarah Wilson: CROWDS AND POWER: Two Polish artists in London
Moderation: Catrin Lorch

16.15 –17.15 h Sektion 7
Zur Lage der Kunstkritik in Osteuropa (Ungarn, Polen)
Maja & Reuben Fowkes: Democracy in on the Defensive: East European Art Criticism in the Era of Illiberal Globalisation
Malgorzata Stepnik: Vox populi – politicians as art critics.
Moderation: Liam Kelly

17.10 – 18.40 h Podiumsdiskussion
Zensur. Fokus Türkei, Afrika & Südamerika Hernán D. Caro Kolumbien
Erden Kosova
N.N.
Moderation: Robert-Jan Müller


SAMSTAG, 5. Oktober, Berlin, Berlinische Galerie

Vormittag
10.00 – 11.00 h Sektion 8
Kunst und Kritik in und als Öffentlichkeit
Julia Voß: Kunst und Activismus
Mischa Kuball & Gregor Lersch: Populism vs Democracy and Social Me-dia and other Disasters.
Moderation: Chantal Pontbriand (tbc)

11.15 – 12.45 h Sektion 9
Lust am Urteil – Furcht vorm Verriss
Thomas Edlinger: Was brauchst du? Zum Verhältnis von Empathie und Kritik
Florian Arnold: Design und Strafe. Designkritik in Zeiten webformatierter Realsatire
Claudia Roßkopf: Rez@Kultur Rezensionsprozesse online
Moderation: Ellen Wagner

12.45 – 13.15 h
Stefan Römer: DeCoder
Moderation: Danièle Perrier (?)

Nachmittag
14.30 – 16.00 h Sektion 10
(Anti-)Diskriminierung, Freiheit der Kunst und kunstkritische Praxis
Sabeth Buchmann & Isabelle Graw: Kritik der Kuntkritik
Antje Stahl & Julia Pelta Feldman: Das Opfer der Freiheit – über morali-sche Kritik
Moderation: Kolja Reichert

16.10 – 16.40 h Preisverleihung „Incentive Prize“

17.00–18.15 Boris Groys (tbc)

18.15 Dank und Schlussworte

19.00 – 22.00 h Abschlussfeier

Post-Kongress 6./7. Oktober 2019, Berlin

SONNTAG, 6. Oktober, Berlin

Vormittag

09.00 h Besuch der Galerien Judin, Blain Southern und Esther Schipper, Poststraße 77-87 mit Kaffeeempfang
11.00 h Gropius Bau

Mittag
12.30 h Mittagspause

Nachmittag
15.00–16.30 h Besuch der Galerie KOW und Künstlertreffen mit Hiwa K
17.00–18.30 h Sammlung Boros (tbc)

Abend
19.30 h Konrad Fischer Galerie N.N.


MONTAG, 7. Oktober, Berlin

Vormittag
09.30 h Atelierbesuch bei Heba Y. Amin

11.30 h N.B.K. und Candice Breitz, Salon Frieder Burda, Galerie Michael Fuchs

Mittag
13.00 h Mittagessen in Clärchens Ballhaus

Nachmittag
14.30 h Galerie Sprüth Magers
16.30 h SAVVY Contemporary
18.00 h Galerie Nord

Abend
19.30 h Sammlung Stoschek

(Änderungen vorbehalten)