Sie sind hier: Startseite

AICA Deutschland

Was ist AICA?

AICA Deutschland e. V. ist die deutsche Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbands AICA (Association Internationale des Critiques d'Art) mit Sitz in Paris, dem heute 65 nationale Sektionen und eine offene Sektion mit insgesamt mehr als 5.000 Mitgliedern in 95 Ländern angehören. Der weltweit wirkende Verband wurde 1948/1949 gegründet und 1950 von der UNESCO als Nicht-Regierungsorganisation (NGO) anerkannt. [mehr]

Unser kollege Michael Nungesser ist gesorben

Michael Nungesser
Michael Nungesser @Annagret Klemens, 2014

Michael Nungesser, Kunstkritiker, Autor und Ausstellungsmacher, starb [am 4. Januar 2022] im Alter von 71 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Nungesser widmete sich Künstlerinnen und Künstlern aus dem Osten außerhalb des Mainstreams. Nach der Wende schrieb er auch für die Berliner Zeitung. In Berlins nach dem Fall der Mauer immens angewachsener und an Stilismen und Themen reich gewordener Kunstszene war Michael Nungesser ein so rastloser wie interessierter Beobachter, Erforscher und Interpret. [mehr]

Verleihung der Auszeichnungen im Museum Dessau

Dessau, 4. Dezember 2021

Museum des Jahres: Kritiker vergeben Auszeichnung an Bauhaus Museum Dessau
Zwei weitere Ausstellungen in Dortmund und Berlin prämiert
[mehr]

Obwohl bereits im Januar ausgiebig über die Auszeichnungen des Jahres 2020 berichtet wurde, haben wir in den verschiedenen Medien am 4. Dezember 28 und am 6. Dezember 38 Berichte basierend auf die dpa Meldung gefunden. Die Märkische Oderzeitung, die Mitteldeutsche Zeitung und die Leipziger Zeitung haben eigene Berichte verfasst. Hier geht es zum Pressespiegel 2021.

Laudationes

Hier können Sie die Laudationes nachlesen:
Museum des Jahres 2020: Bauhaus Museum Dessau, Gerd Korinthenberg
Besondere Ausstellung 2020: Bonzus's Dream von Vivien Suter, Brücke Museum Berlin, Elke Buhr
Ausstellung des Jahres 2020: Artists and Agents, Hartware KunstVerein Duisburg, Sabine Maria Schmidt

UNESCO sieht Pressefreiheit in Gefahr

Weltbericht zu Meinungsfreiheit und Medienentwicklung in Paris vorgestellt

Weltweit gerät die freie Berichterstattung weiter unter Druck. Davor warnt die UNESCO in der Kurzfassung des Weltberichts zur Meinungsfreiheit und Medienentwicklung, der während der Generalkonferenz der Organisation in Paris vorgestellt wurde. Die mit der Covid-19-Pandemie einhergehenden wirtschaftlichen Rezessionen hätten auch Geschäftsmodelle der Medien erfasst, mit gravierenden Folgen für die Freiheit und Sicherheit von Journalistinnen und Journalisten. Zwar hätten immer mehr Menschen Zugang zu Informationen, doch seien die zunehmende Verbreitung von Desinformation und Hassrede sowie das sinkende Vertrauen in die Medien besorgniserregend. Zudem stellt die UN-Organisation fest, dass Journalistinnen und Journalisten in immer mehr Ländern Opfer von verbalen Attacken und körperlicher Gewalt werden. Der Weltbericht erfasst und bewertet die Lage der Medienlandschaft aus globaler Perspektive, um diesen Gefährdungen entgegenwirken zu können. [mehr]
Pressemitteilung, 18. November 2021

Bitte meldet Fälle bei denen wir reagieren sollten.

Kongressakten online

Kunstkritik in Zeiten von Populismen und Nationalismen

Book on Demand dokumentiert 52. Internationalen Kunstkritiker-Kongress

Dem aktuellen Thema Kunstkritik in Zeiten von Populismen und Nationalismen war der 52. Internationale Kongress des Kunstkritikerverbands AICA gewidmet. Als Book on Demand ist erscheint die umfangreiche Kongress-Dokumentation aller Vorträge und Diskussionen auf Deutsch und Englisch Mitte August 2021. [mehr]

52. Internationaler AICA Kongress 2019

Alle Informationen, Rezensionen und Berichte sowie die Vorträge finden Sie auf der Seite www.aica.de/52

Zugang zum internen Bereich

Der interne Bereich ist für die Kommunikation innerhalb der deutschen AICA-Sektion reserviert. Zugangsberechtigt sind nur Mitglieder.
Wenn Sie AICA-Mitglied sind und noch kein Passwort haben, wenden Sie sich bitte an info@aica.de.

Rundbriefe und Protokolle

alle Rundbriefe und Protokolle finden Sie im internen Bereich in den entsprechenden Rubriken.